Fulminanter Auftakt

Das 1. Steinberger Bobby-Car-Rennen startete seinen Auftakt mit einem klaren Sieg für Veranstalter und Besucher. Ungefähr 300 Besucher zog das fantastische Wetter auf die Festwiese und an die Rennstrecke "Im Roten Tor". Nach den ersten Probeläufen starteten 66 Teilnehmer pünktlich um 15 Uhr ihre erste Tour die ca. 250m lange Rennstrecke hinunter. Ganz eindeutig stand für alle Altersklassen der Spaß im Vordergrund.

Konzentration pur

Sogar die Kleinsten wagten sich auf die Rennstrecke – selbst nach einem Sturz auch für den zweiten Durchgang. In der Erwachsenen-Klasse wurden schon während der ersten Läufe die Leih-Bobby-Cars inspiziert und auf der Rennstrecke genau beobachtet. Schließlich waren die schnellsten Autos heiß umkämpft und wurden mehrfach den Berg wieder hinauf getragen. Und wie es sich beim zünftigen Rennen gehört, ließen sich sogar die Lenkräder abnehmen, was aber selbst während der Fahrt dem Spaß keinen Abbruch tat und die Ziellinie zu Fuß erreicht wurde. Mehrere Stunden Arbeit in der Werkstatt machten sich beim Lauf der offenen Rennklasse bemerkbar. Unglaubliche Zeiten von 19 Sekunden für die Abfahrt ließen den einen oder anderen Zuschauer staunen und animierten andere Fahrer der normalen Rennklasse, gleich mit den Umbauarbeiten für das nächste Mal zu beginnen. Eine Übersicht der Zeiten und Platzierungen finden Sie weiter unten.

Zaungäste erwünscht

Während der nicht zu vermeidenden Pausen zeigten Philipp Möller und Benjamin König zur Freude der Zuschauer ihr Können auf nicht für das Rennen zugelassenen motorisierten Bobby-Cars. Mit riesiger Geräuschkulisse und jeder Menge „Nebel“ wurde die Strecke für Ausfahrten der kleinen roten Boliden genutzt und die Möglichkeiten eines Umbaus vorgeführt. Aber liebe Fan-Gemeinde lasst euch gesagt sein… Das Reglement lässt keinen Motor auf der Rennstrecke zu!

Unsere erste gemeinsame Veranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr, dem TSV Steinbergen und dem VVV Steinbergen konnte aber auch nur durch unsere Sponsoren und Unterstützern ein solcher Erfolg werden. Wir danken:

  • ibromedia für die Erstellung der Plakate und Flyer
  • Stadt Rinteln - insbesondere dem Bauhof für die Pflege des Geländes
  • Karl-Heinz Rinne und Familie für die Sicherung der Rennstrecke mit Strohballen und den An- und Abtransport mit seinem Traktor
  • Caroline Prasuhn für das unermüdliche Schminken der Kinder
  • Motorclub Rinteln - Axel Kanne und Fabian Lux - für die digitale Zeitnahme
  • TÜV Stadthagen für die technische Abnahme der Rennfahrzeuge gemäß Reglement
  • Wesergold für die Spende der Saftschorlen zur Stärkung der Fahrer nach dem 2. Lauf
  • Cigarren Schäfer im Jibi-Markt für die Leih-Bobby-Cars
  • BMW Becker-Tiemann für die Geld- und Sachspenden
  • Stadtwerke Rinteln für die Geldspenden
  • Sparkasse Schaumburg für die Geld- und Sachspenden
  • Volksbank in Schaumburg für die Geld- und Sachspenden und das Start-/Ziel-Banner
  • Fahrschule Bormann für Geldspenden
  • Lackiererei Sasse für die Sachspenden
  • Getränkevertrieb Wedemeyer für den Getränkewagen
  • Autofit für das Verpackungsmaterial der Strohballen
  • Bernd Diedrich für die fantastischen, rennstreckentauglichen Durchsagen während der Fahrten
  • Andreas Koepke für die Musik

...die Reihenfolge unterliegt keiner Wertung oder Sortierung!  :-D

 

Insbesonderer Dank gilt vor allen Dingen den fleißigen Helfern vor, während und nach der Veranstaltung beim Auf- und Abbau, Betreuung der Startrampe und an den Verkaufsständen. Und bei soviel Spaß schließen wir eine Wiederholung dieser Veranstaltung natürlich nicht aus. Sie möchten wissen, wann das nächste Rennen stattfindet? Melden Sie sich hier an, um Informationen zu erhalten.

Bildergalerie

und das schreibt die Presse...

Schaumburger Zeitung - nach der Veranstaltung
052014_SZ.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Schaumburger Zeitung - vor der Veranstaltung
042014_SZ.pdf
PDF-Dokument [469.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verkehrs- und Verschönerungsverein Steinbergen e.V.